schatten

Auswahl in Braunschweig


Gern nehmen Inhaber und Klavierbaumeister Gernot Gottschling und Werkstattleiter KBM Simon Rempe die Gelegenheit wahr, in Braunschweig in der Wilh. Schimmel Pianofortefabrik neue Flügel für die Ausstellung im Haus der Klaviere auszuwählen.

SCHIMMEL verbindet für den Bau der neuen Konzert-Flügel modernste Konstruktionsmöglichkeiten mit einer revolutionären Idee: da sich große Flügel u.a. wegen langer, wenig gewinkelter Tasten deutlich besser spielen lassen als kurze Instrumente, werden in der neuen KONZERT-Serie die gleichen Spielwerke vom 280er Flaggschiff bis in den K175 hinunter verwendet. Somit hat auch der kleinste Schimmel-Konzert die überlegene Spielart des größten Konzertflügels der Baureihe!

Dies setzt z. Zt. kein anderer Hersteller in dieser Konsequenz um und natürlich ergeben sich aus dieser Herstellungsweise auch wirtschaftliche Vorteile.

 

Wie bieten Ihnen den neuen Schimmel Konzert 195+K 175 zum Einführungspreis an!