schatten

Wilsbergs Promikellnern!


Dabei stellte sich einmal mehr heraus, wie vielseitig die neue Yamaha-Technik einetzbar ist: als rein akustisches Klavier, oder zusätzliche Samplings, die über den Resonanzboden! des Instruments wiedergegben werden. Oder in die vorhandene Studiotechnik gegeben und über die Lautsprecheranlage verstärkt werden. Ganz wie es der Zusammenhang erfordert!

Musiker und Zuhörer jedenfalls waren sehr angetan von den klanglichen Möglichkeiten....

 

Link zum Artiker der WN Münster >>

Mehr Information über das TransAcoustic Klavier >>


 

Impressionen vom Benefiz-Event

(Fotos: Thomas Hölscher/Alles Münster)