Seit 1991 - Haus der Klaviere
schatten

Kontraste

Klavierabend mit Andreas Mühlen

Jedes Musikstück erzählt eine Geschichte. Die Zusammenstellung von Musikstücken ergibt eine neue Geschichte. Scheinbar Unzusammenhängendes hängt zusammen, Brücken zwischen verschiedenen Zeit- und Stilepochen entstehen, Gegensätze tun sich auf. Die Idee ein Programm zu „komponieren“, verfolgt Andreas Mühlen in diesem Konzert.

Es ist kontrastreich: Die Großform steht der Miniatur gegenüber, Klassik dem Jazz, Spannungsvolles dem Entspannten, Tiefsinniges dem Unterhaltsamen. Aber auch hier gibt es offensichtliche und verborgene Gemeinsamkeiten... seien Sie gespannt!

Andreas Mühlen studierte in Düsseldorf und Basel. Prägend war für ihn die Arbeit mit Rudolf Buchbinder und die Freundschaft mit Igor Shukow. Neben seiner internationalen Konzerttätigkeit ist seine Mitarbeit als Berater bei Rundfunkfeatures, CD-Produktionen und Noteneditionen geschätzt. Zahlreiche CD-Einspielungen sind erschienen. Regelmäßig wird er als Juror in Wettbewerbe berufen.